Besuch der Marienkirche in Ilsenburg

Am 12. Juli 2019 besuchten die Senioren der Gemeinde Bad Harzburg die Marienkirche in Ilsenburg

Schon vor einiger Zeit kam bei den Bad Harzburger Senioren der Wunsch auf, sich einmal außerhalb des üblichen "Kirchenkaffeetrinkens" zu einem kleinen Ausflug zu treffen. Und so fanden sich 21 Senioren am 12. Juli 2019 vor der Kirche in Bad Harzburg ein, um nach Ilsenburg zu fahren.

Dort stand der Besuch der Marienkirche und des daran angrenzenden Friedhofs auf dem Programm. Die Geschichte der Marienkirche ist eng mit der des Ilsenburger Klosters verbunden. Anhand von Fotografien erläuterte Herr Hildebrand, ein ehrenamtlicher Mitarbeiter der Kirche, die wechselhafte Geschichte der Marienkirche. Er erzählte von dem Taufengel, der in Berlin wiedergefunden wurde und nach Ilsenburg zurückkehrte, von dem Taufbecken, wie es zu dem Bau des schmalen Turms, der gespendet wurde, kam und welche Persönlichkeiten auf dem Friedhof ihre letzte Ruhe gefunden haben.

So liegt u.a. Eleonore Fürstin von Reuß dort begraben, eine der bedeutendsten Kirchenliederdichterinnen des 19. Jahrhunderts. In unserem Gesangbuch finden wir von ihr die Lieder "Das Jahr geht still zu Ende" (Nr. 33) und "Sieh, ich breite voll Verlangen" (Nr. 131). Dieses Lied sangen die Geschwister vor dem Altar und überraschten damit Herrn Hildebrand, dem dieses Lied unbekannt war.

Im Anschluss ging es zum "Cafe im Schloss", wo der Nachmittag bei Kaffee und Kuchen ausklang.