Lebendige Quellen - Festgottesdienst in Bad Harzburg

Bezirksapostel Rüdiger Krause hielt in Begleitung von Apostel Helge Mutschler und Bischof Dirk Hiddessen am Sonntag, den 3. Februar 2019, einen Festgottesdienst in der Gemeinde Bad Harzburg. Es war der erste Gottesdienst des Bezirksapostels in der Gemeinde Bad Harzburg. Mit großer Vorfreude wurde der Besuch von den Geschwistern erwartet.

Bereits am Samstagabend waren die Geschwister zu einer Vorbereitung auf die Begegnung eingeladen. In einer Andacht erfolgte eine Einstimmung auf die Einkehr des Bezirksapostels. Verschiedene Beiträge auf der Orgel von Jörn Bunert und Gedanken des Vorstehers, Bezirksevangelist Rainer Keye, verstärkten die Vorfreude.

Dem Gottesdienst legte der Bezirksapostel das Bibelwort aus Josua 15, 19 zugrunde: „Sie sprach: Gib mir eine Segensgabe! Denn du hast mich nach dem dürren Südland gegeben; gib mir auch Wasserquellen! Da gab er ihr die oberen und die unteren Quellen.“

Zu Beginn seines Dienens begrüßte der Bezirksapostel die Gemeinde ganz herzlich: „Ich habe mich gefreut, wirklich gefreut, hierher zu kommen in eure Gemeinde. Schon manche bekannte Gesichter habe ich entdeckt, ja, ihr müsst das verstehen, ich bin „Der Neue“ und auch wenn man nun schon ein paar Jahre hier in dem  Bereich dient, dann lernt man immer wieder noch neue Geschwister kennen und ich bin auch dankbar dafür, dass man schon so viele auch kennt.“

Diese vom Bezirksapostel geäußerte Freude war den ganzen Gottesdienst über erlebbar. Hinweise auf den 23. Psalm, auf die damit verbundene Zuversicht und auf das Vertrauen in die göttliche Begleitung geben uns Sicherheit, Mut und Hoffnung in unserem Leben.

Eingehend auf das Bibelwort zeigte der Bezirksapostel die Bedeutung der Wasserquellen in der früheren Zeit. Er erläuterte, welche Gedanken der Stammapostel hierzu geäußert hat: Die oberen Wasserquellen erleben wir in der Wirksamkeit Gottes in seiner Dreieinigkeit. Wenn wir auf unser Leben zurückschauen wird uns deutlich, wie reichlich der große Gott seine Quellen geöffnet hat: Reicher Segen, das durch Jesus Christus gebrachte Opfer, durch Gnade, Liebe und Vergebung.

Nun gibt es auch die unteren Quellen. Und da sind wir angesprochen: Unsere Gaben und Fähigkeiten setzen wir ein. Unsere Nächstenliebe, unsere Gebete, die Möglichkeit Zeugnis zu bringen. Jede Gemeinde ist eine solche Quelle, in der sich alle wohlfühlen können. Beide Quellen sind in einem Kreislauf verbunden. Wir wollen sie gern nutzen und allen Menschen zur Verfügung stellen.

Apostel Mutschler und Bezirksältester Dahlke unterstrichen und ergänzten in ihren Ausführungen die Gedanken des Bezirksapostels.