Ein besonderer Altarschmuck zum Erntedankgottesdienst

Zu dem Gottesdienst am Erntedanktag hatte die Gemeinde einen ganz besonderen „Altarschmuck“, der einer guten Sache diente.

Bedingt durch viele Ereignisse in der letzten Zeit, insbesondere durch die Ankunft vieler Menschen, die unserer Unterstützung bedürfen, entstand der Gedanke, in diesem Jahr den Altarschmuck etwas anders zu gestalten. Statt der zu diesem Anlass üblichen Dekoration aus Früchten, Getreideähren, Gemüse usw. wurde die Gemeinde gebeten, Lebensmittelspenden mit in die Kirche zu bringen, die dann vor dem Altar ausgebreitet wurden.

In den Wochen vor dem Erntedanktag nahm Schwester Karin Koch Kontakt zu der "Goslarer Tafel / Kleiner Tisch Oker e.V." auf und berichtete von unserem Vorhaben. Diese Einrichtung hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Lebensmittel kostenlos an Menschen zu verteilen, die keine oder nur begrenzte Möglichkeiten haben, selbst Lebensmittel zu kaufen. Auf einer ausgehängten Liste wurden dann die Lebensmittel aufgeführt, die mit einem entsprechend langen Haltbarkeitsdatum hierfür geeignet sind. Im Vorraum unserer Kirche waren Tische aufgestellt, auf denen die Geschwister ihre mitgebrachten Gaben ablegen konnten. Am Samstag vor dem Gottesdienst haben Karin und Hermann Koch dann diese vor dem Altar aufgestellt. Gemeinsam mit dem festlichen Schmuck auf dem Altar entstand ein ganz schönes Bild.

Nach dem Eingangslied und Gebet erfreuten die Kinder der Gemeinde alle Anwesenden mit dem Lied: "Hast du heute schon danke gesagt?" Der Vorsteher, Evangelist Hans-Joachim Schwandt, griff in den einleitenden Gedanken zu dem Gottesdienst dieses Lied auf und vertiefte es. Die Gaben vor dem Altar waren Anlass für ihn, der Gemeinde für ihre Spendenbereitschaft herzlich zu danken.

Am Montag wurden die Gaben als Spende der Einrichtung "Goslarer Tafel / Kleiner Tisch Oker e.V." übergeben. Gemeindevorsteher Hans-Joachim Schwandt überreichte Frau Kirsten Neveling diese Gaben aus der Gemeinde. Sie bedankte sich ganz herzlich im Namen der karitativen Einrichtung und äußerte ihre große Freude über das schöne Geschenk.

R.K.