Kinder gestalten den Gottesdienst

Schon am Samstag war der Altar von den Kindern mit bunten Blumen geschmückt worden. Wir Geschwister wurden vor dem Gottesdienst am Sonntagvormittag durch unsere Sonntagsschüler Paulin, Keshia, Pia und Moritz im Vorraum unserer Kirche begrüßt.

Jedes der Kinder hatte einen Korb mit Umschlägen, die mit Handabdruck versehen waren. Im Umschlag lagen zur Freude der Geschwister ein Foto der Kinder und ein Segensspruch.

In feierlicher Stille erwartete die Gemeinde zu Beginn des Gottesdienstes die Kinder. Der Vorsteher der Gemeinde sprach einleitende Worte zu dem besonderen Gottesdienst. Die Sonntagsschüler hatten sich vor dem Altar aufgestellt und sangen mit Orgelbegleitung:

„Der Gottesdienst soll fröhlich sein, so fangen wir nun an.
Gott lädt uns alle zu sich ein, und keines ist dafür zu klein.
Singt nun Halleluja. So fangen wir nun an.“

Danach trugen die Kinder Fürbitten vor.

Der Vorsteher sprach das Gebet und las das Bibelwort Lukas 9, 46-48 vor. Darin heißt es u.a.: „...und sprach zu ihnen: Wer dieses Kind aufnimmt in meinem Namen, der nimmt mich auf.

Mit großer Fröhlichkeit sangen die Kinder und die Gemeinde im Wechselgesang das Lied „Gott ist die Liebe“.

Nach der Predigt des Vorstehers, Evangelist Hans-Joachim Schwandt, und des Priesters Harald Karger bereiteten uns die Kinder durch das Bußlied mit Orgel und Flöte auf das Heilige Abendmahl vor. Sie sangen uns:

„Komm, sag es allen weiter, ruf es in jedes Haus hinein. Gott selber lädt uns ein.
Sein Haus hat offene Türen, er ruft uns in Geduld,
will alle zu sich führen, auch die mit Not und Schuld.
Wir haben sein Versprechen: Er nimmt sich für uns Zeit,
wird selbst das Brot uns brechen, kommt, alles ist bereit.
Zu jedem will er kommen, der Herr in Brot und Wein.
Und wer ihn aufgenommen, wird selber Bote sein.“

Nach dem Schlusssegen sangen die Kinder noch:

„Asante sana Jesu, asante sana Jesu, moyoni.
Wir sagen: Danke Jesus. Wir sagen: Danke Jesus, du bist da.
Du schenkst uns Licht und Leben und willst uns Freude geben.
Du tröstest die, die weinen, die Großen und die Kleinen.
Du bist auf allen Wegen bei uns mit deinem Segen.
Wir sagen: Danke Jesus, du bist da.“

B.W. Fotos: H.M.